Investitionskredit auf kredit-informant
Kredit-Informant
HomeImpressum


Investitionskredit

oder Investitionsdarlehen

ElektromotorIm Gegensatz zu Privatpersonen, die Ihre Immobilie finanzieren und dazu einen Kredit oder ein Annuitätenkredit aufnehmen, benötigt eine Firma zur Anschaffung einer hochwertigen Maschine einen anderen Kredit. Da es sich bei einer solchen Finanzierung im Allgemeinen um eine Investition in einen Betrieb handelt, spricht man auch von einem Investitionskredit. An sich sind die beiden Darlehensformen relativ gleich. Es wird aus einem Zinssatz und einem Tilgungsanteil eine jährlich zu zahlende Summe errechnet, mit der der Kredit bedient wird.

Im Übrigen versucht der Unternehmer, den Kredit so zu gestalten, dass die Kreditlaufzeit die Nutzungsdauer der Investition nicht überschreitet.

Dadurch ist der Unternehmer in der Lage, die Kosten seiner Investition besser zu bestimmen, um so für seine Preiskalkulation auf eine solide Basis zu haben. Fällt die Nutzungsdauer des Investitionsgut mit der Finanzierungszeit zusammen, so kann er im Anschluss mit einem neuen Kredit eine neue Investition tätigen um dann mit moderneren Maschinen weiter arbeiten zu können.

Besondere Formen des Investitionskredites sind diejenigen der KfW Bankengruppe oder anderen öffentlichen Institutionen. Diese vergeben im Rahmen von Sonderprogrammen Kredite an Firmengründer oder auch an Privatpersonen, die mit diesem Geld förderungswürdige Investitionen in neue Maschinen oder Energiesparmassnahmen tätigen. Eine Übersicht über die aktuellen Förderprogramme finden Sie bei der KfW selbst, oder lassen Sie sich von Ihrem Berater der Bank dazu informieren. Diese Sonderkredite bieten oft einen geringeren Zinssatz oder eine tilgungsfreie Anlaufzeit oder sonstige Vergünstigungen. Allerdings ist die Vergabe solcher Kredite an gewisse Voraussetzungen gebunden.